Vinylboden

Vinylboden schwimmend verlegt auf altem Fliesenboden

Aufgabe:

— keine Beschädigung des vorhandenen Fliesenboden
— schön + nahezu ‘unzerstörbar’ soll er sein
— nicht dicker als 5mm darf er sein
— bezahlbar und jederzeit herausnehmbar soll er sein
Ein ideales Bodenmaterial auch für vermietete Räume:
Ladenbauprodukt von GERFLOR-MIPOLAM

Der Wandel eines Raumes

Im Gasthaus WILDWECHSEL in Köln-Dünnwald wurde nicht nur eine neue Akzentwand aus unseren Scheunenhölzer verbaut.
Wir mussten außerdem den vorhandenen Fliesenboden in eine ‘Chalet’-Stimmung wandeln.

Boden und Wand in halbfertigem Zustand

Vinylboden Wildwechsel 01

Parkettleger Vitali Roth bei dem Anpassen an die Wandsäule

Vinylboden Wildwechsel 02

Parkettleger Igor Pfunt und die letzten ‘Dielen’

Vinylboden Wildwechsel 03

Ende der Arbeiten, – nur das Licht fehlt noch

Vinylboden Wildwechsel 04

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben